Harzreise … Anreisedienstag

Es ist wieder soweit, der Rucksack – diesmal nur der kleine – ist gepackt. Es geht nach langem hin- und herbert nun nach Quedlinburg den Harz unsicher machen. Die Anreise war sehr entspannend … ein Hoch auf die deutsche Bahn und genügend Zeit zwischen den Zugwechseln 🙂

Ich glaub ich war das letzte mal als ziemlich kleines Kind im Harz, Wernigerode ist mir noch ein Begriff und diverse Tropfsteinhöhlen .oO diese werden ich deshalb vorerst meiden und versuchen noch ein paar Urlaubskilometer auf die Wanderschuhe zu buchen. Sollte kein Problem sein, ich wurde letztens erst mit wanderliteratur über vergessenen Harz-Pfade beschenkt. So richtig was geplant ist noch nicht, Thale wird morgen vermutlich Startpunkt sein … 

Quedlinburg hab ich nach knapp vierstündigen Fahrt bei wolkiger werdendem Wetter  erreicht. Appartement ist super, gleich am Markt. Die erste kleine Erkundungstour dient der Nahrungsmittelbeschaffung … der Unabhängigkeit wegen kein Hotel sondern testweise ein Appartement … bin sehr gespannt, ob ich morgen um sechs beim selbst gemachten Frühstück sitzen werde 🙂

Unglaublich viele kleine Geschäfte. Fleischer, Bäcker, Bioladen sind schnell gefunden … die Suche nach passenden Käse gestaltet sich schwieriger. Ich glaub ich bin einfach nur ein paar Stunden durch die Stadt getrödelt … Es gibt viel zu sehen und dem Charme einer alten derart gut erhaltenen mittelalterlichen Stadt, kann man sich kaum entziehen. Ueberall Fachwerkhäuser, aneinandergereiht und beinahe verwachsen … über die Jahrhunderte krum von der Last des Himmels und Gebaelks, verzogen, schief … Ich denke an Bauhaus und Richter .oO

Man kann sich gut vorstellen, König oder Kaiser mit Gefolge in  einer der kleinen Gassen entlanggaloppeln zu sehen um allen noch einmal zu zeigen, wie spektakulär Wandermöglichkeiten sein kann .oO

Kleines Stück bergauf noch und man erreicht die Stiftskirche St. Servatii. Es ist zwar schon spät, aber ein kleiner Blick auf den Domschatz und Krypta muss noch sein …

… und natürlich auch in den Garten und übers Land. Beeindruckend. Dem Alter und der Bedeutung der Stadt geschuldet, ist die Reliqiendichte sehr hoch … vermutlich ein Bus zwei Haare von Maria und einige Schreine, von denen einer sich nicht öffnen lässt … mit gänzlich unbekanntem Inhalt quasi und noch vieles mehr .oO in Erinnerung wird mir definitiv die Amphore bleiben, in der Jesus aus Wasser Wein gemacht hat … vermutlich 😉 und die Vorstellung eines viele viele Jahrhunderte alten Teppichs, auch wenn er nur noch fragmentarisch vorhanden ist, so lässt der Detailreichtum und die aufwändige Art der Herstellung doch Rückschlüsse auf die mittelalterliche Handwerkskunst zu.

Hach es gäbe viel zu sagen, über das Kreuz z.B. das eine andere Art von Einheit symbolisiert und doch immer noch die Eine … egal, weiter gehts, ich bin nicht gehetzt, aber die Augen flackern und überall entdeckt man, hm, Dinge .oO

Es gibt unglaublich viele Cafés und viele kleine Kunstgewerbe und überall schwingt ein bisschen die Melodei des Kommerzialisierung, leider … aber vielleicht muss das so sein. Immerhin kann Mann in bunten Stuben neben Unikaten und Handwerkskunst auch noch Kreativität erwerben und das ist doch schön 😉

Die Kneipen buhlen mit markigen Sprüchen … Karotten können vielleicht die Sehkraft verbessern, Alkohol vermag sie zu verdoppeln … um Gäste. Der Plan gelingt nicht vollständig, gegen Acht scheinen die Strassen leer gefegt und die Bürgersteige hochgeklappt .oO

Die geplante Nachtwächtertour fällt heut auch aus … ich hoffe auf morgen 🙂 so bleibt noch der Blick von der Quartiertür …

… blühende Linde mit Hummelgebrumm 🙂 schön anzusehen, zu hören, zu riechen … ich glaub es ist Urlaub 😉

Geschafft!

A.

Ein Gedanke zu “Harzreise … Anreisedienstag

  1. in der Tat, was für ein entzückend Städtele ist da auf den Fotos zu erblicken, vor allem dass unverwachsene da allein auf weitem Platz stehende Fachwerk. Da kann man schonmal herbern …

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s