letzter urlaubstag …

und schon ist es wieder vorbei. grad sind fast alle arbeitsgedanken entflohen und so bald schon geht der alltagstrott schon wieder los 😦 es ist schon was dran, dass man den urlaub brauch um die arbeit zu schaetzen oder umgekehrt … mehr urlaub ist wirklich der schluessel .oO

nuetzt alles nix, heut war nochmal ein schoener tag und auh wenn es nicht oberwiesenthal geworden ist, so wenigstens ein familienessen auf dem scheibenberg. nur eine kleine wanderrunde um die 20 km, allerdings mit ordentlich hoehenmetern und einem recht langen aufstieg am ende.

irgendwie verschaetzt man sich bei bergen immer ganz furchtbar … eigentlich schaut es zum greifen nah aus und dann ist man doch noch einmal stunden unterwegs 🙂 wettertechnisch hab ich wirklich kein glueck gehabt dieses mal. von regen bis schnee war alles dabei und die sonne hat sich nur seeeeehr selten mal blicken lassen. zum glueck gibts den liederwanderweg und wenn man allein unterwegs ist, kann man auch keine anderen wanderer durch gesangseinlagen stoeren 🙂 fuchs und has waren bestimmt begeistert … ich habs immer mal im unterholz rascheln gehoert. ok, das haetten auch die waldgeister sein koennen.

fruehling ist einfach toll, das sieht man besonders, wenn man ueber verfallene bruecken den blick in gruene auen schweifen laesst. ich glaube da koennt ichs ne weile gut aushalten, so ne schoene kleine blockhuette am fluss, ab und an angeln und die welt welt sein lassen .oO

nach den auen kam das kauen … von da an gings nur noch bergauf. die orgelfloeten, ein ueberreist aus tektonischer zeit, sind schon recht huebsch anzuschauschlammschlachten und erzaehlen schoene geschichten 🙂 der gewaehlte aufstieg war nicht optimal, aber schoen. so viele bemooste stufen, zum teil kaum zu erkennen und so viele moegliche irrwege … ich hab viele ausprobiert 🙂 am ende lockt dann doch der aussichtstur und der rest der familie kam just angefahren, als ich die letzten stufen erklommen hatte … ich habs ja normalerweise nicht so mit timing, aber das hat wirklich gut gepasst. das ausflugslokal offerierte gut-buergerliche kueche in reichlich grossen portionen zu sehr moderaten preisen 🙂 genau das was man so nach bissl rumgelaufe brauch … keine lukullischen hochgenuesse aber mit muedem bauch gehts heim 🙂

das wars erstmal mit wandern … wenigstens nochma richtig schoen im schlamm gespielt und viel wasser gesehen .oO kann gar nicht glauben, dass die bauern ueber zu wenig wasser klagen, im wald tropft und schmatzt alles und nicht selten sind die wege von kleinen baechen ueberflutet.

morgen gehts zurueck nach leipzig … mal schauen und hoffen, dass die tomatenpflanzen die eine woche wasserentzug gut ueberstanden haben und frankreich vernuenftig waehlt .oO irgendwie hab ich grad gar kein gutes gefuehl … ich hab schon mit england und trump richtig gelegen. ich glaube die eu wackelt grad ganz schoen .oO

dumdidum, alltag! und wieder anfangen auf neue dinge zu hoffen 🙂

A.

ps: kann man eigentlich vom urlaub muede sein? ich moecht grad zwei wochen am stueck schlafen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s