schnappsidee … schloesser auf bergen .oO

gestern ist vorbei und heute ist die muskelmiez beinahe weg … ein hoch auf magnesiumpulver 🙂 der urlaub neigt sich schon dem ende, eine woche ist doch vieeeel zu wenig, auch um wetterunbill zu kompensieren. egal! wenn man schon schneebedingt nicht nach sustreckeeden wandern kann, dann wenigstens nach norden .oO

hat auch bissl reiz, schaut man nach rechts ist alles weiss, links ist schon fruehling und der rest ist eine stuermische gratwanderung. immerhin fast 28 km und nix los … die ganze zeit alleine unterwegs, einfach herrlich. ob das vielleicht an den kuscheligen temperaturen lag?

wandern macht auch bei kuehlen temperaturen spass, anscheinend spricht wirklich gar nix dagegen immer mal vor die tuer zu gehen 🙂 muss ich dringend machen, auch wenn der urlaub vorbei ist 🙂

zu sehen gabs natuerlich auch wieder einiges … und wie immer 1001 frage, irgendwann muss ich mir mal nen botaniker(in) anlachen oder vielleicht gleich was biologisches .oO

ueberall magische baeume … die blaetter scheinen wirklich echt zu sein, hab sogar dran rumgetatscht, kein stoff, kein kunstbaum … insgesamt eine zweifarbige merkwuerdigkeit in der fruehlingsgruenvielfalt. in den waeldern riecht es neben fruehling und vielen anderen dingen auch schon wieder nach pilzen und den beweis, dass welche existieren, hab ich auch gleich gefunden … hemmschwelle fuer ein pilzsueppchen: hoch! (vermutlich doch nur ueberreste aus dem vergangenen jahr).

die meisten wege waren schneefrei und auch schon wieder relativ trocken … ich mag meine neuen wanderschuhe, genau die richtigen fuer kuehle temperaturen 😉 vorbei an bienenstoecken, die noch ohne sumsgebrumm einfach nur huebsch herumstehen und das auch noch beinahe kunstvoll tun … kein vergleich mit den lpg-wagen an rapsfeldern.

im zschopautal … geht tatsaechlich ein stueck direkt an der zschopau entlang und ist in ein paar wochen bestimmt nur noch mit machete begehbar. so schoen brombeerstraeucher auch sind, voll ausgewachsen sind sie doch nur stachlige hindernisse .oO egal … so ein fluss ist schon was feines, sanftes geplaetscher, ab und an sonne und eine ganz angenehme stille, abgesehen vom zahlreichen tirilier der voegel … ist schon ganz was los .oO

beim aufstieg zum schloss gabs dann auch noch wundersame neupflanzen zu bestaunen … entweder ist es ne buche oder eine unentdeckte orchidee. taet mir ganz gut gefallen, dass sich zum bierschaedling lactobacillus lindneri noch was positiveres gesellt 🙂

parkplatz

nehmt euch in acht wenn ihr das erzgebirge betretet … „fahrlaessig herbeigefuehrte koerper- und sachschaeden. das ist ein brutales pflaster, also dieser parkplatz .oO worauf weisst eigentlich das untere schild hin? ich glaub mich zu erinnern, das einmal als sammelplatz-schild fuer notfaelle gesehen zu haben … huhn/ei und katze/schwanz und in diesem zusammenhang immer und wieder gern: schoedingers miez!

… burgen und schloesser auf huegel zu bauen hat sicher seine berechtigung, dem wandergesellen liegen finale aufstiege doch schwer in den waden … zu erobern gibts ja heut nix mehr und tuer und tor stehen sperrangelweit offen. es bleibt einzig das portemonnaie nicht ganz so offen zu haben 🙂 es wird wirklich fuer jeden scheiss geld verlangt und nicht zu knapp .oO was soll’s, aergern bringt nix, zahlt man halt fuer die drahtseilbahnfahrt ins tal 4 € auch wenn berg- und talfahrt 5 € kosten …

ich glaub gelohnt hat sichs trotzdem. manga-ausstellung ganz frisch eroeffnet. eigentlich kenn ich mangas nur aus den anfangszeiten meines studiums … das war immer so herrlich, so voellig quitschebunte, laute, ewig lange und total uebertriebene japanische comics zu bewundern .oO dragonballs zur studienstressbewaeltigung 🙂 eigentlich wusste ich nicht mehr ueber diese kunstform, als immer von rechts nach links und hinten und vorn lesen und verdammt grosse augen 🙂

manche sachen sehen einfach nur toll aus und wenn rembrandt auch im grabe rotierte, es ist kunst und eine aussage gibts auch und ein bisschen modern ist es auch noch .oO man fuehlt sich beim betrachten wie ein praktisches tapferes schneiderlein.

cosplay gabs auch noch bissl. bin mir nicht ganz sicher, warum sich menschen gern verkleiden. cosplay ist dabei noch etwas merkwuerdiger, weil man nicht etwas mehr oder weniger unbestimmtes ist (ich denk da an diverse rotkaeppchen und indianer an fasching), sondern sich auch noch mit einer ganz bestimmten figur zu identifizieren. ausser frage steht die handwerkliche fertigkeit und pedanterie, mit denen da gebastelt wird … beeindruckend. leider waren die videodokumentationen bissl arg laienhaft und eine recht schluessige und verstaendnis-schaffende geschichte vermochte keiner zum besten zu geben.

fuer kinder lohnt sich der ausflug auch noch! es gibt einen raum mit grosser leinwand und basteleimoeglichkeit. zweck: emotionen in leere gesichter bringen indem man verschiednee augen, nasen etc. beliebig anordnen kann. die ausmalmangas waren auch nicht schlecht … ok, ist ne weile her, das ich dinge ausgemalt hab, irgendwo hab ich doch noch ein mandalabuch  zur beruhigung? … hat auf jeden fall spass gemacht.

das letzte bild zeigt miku hatsune. vielleicht ist das ein ausblick, der bald alltag wird. virtuelle stars! eigentlich ist das staunen darob schon wieder ganz schoen alt … 2012 als ein toter rapper aus verganger zeit (2pac) wieder auftritt .oO vielleicht laeuft in zukunft alles noch viel virtueller und kuenstlicher ab, wir werden den unterschied bald nicht mehr merken … zum glueck kann man immer noch fuehlen/beruehren/schmecken und muss sich nicht auf augen und ohren verlassen 🙂 ganz schoene verschiebung der wichtigkeit der unterschiedlichen sinne .oO ich glaube mich an eine schulstunde zu erinnern, in der unser damaliger informatiklehrer genau solche szenarien und einige andere in weltverschwoererischer absicht unters volk brachte 🙂

eigentlich passt das auch ganz gut zum neuen spiegel artikel … offensichtlich leben wir bald ewig … welch gruselige vorstellung .oO egal … πάντα ῥεῖ und neu muss nicht schlecht sein, die bisherigen gesellschaftskonzepte teilten immer einen gemeinsamen nenner … es waren menschen involviert. weit gebracht haben wir es eigentlich nicht, die aktuelle schwemme an diktatoren und anderen anhaeufungen von gallopierenden dummheiten, laesst einen manchmal eine weniger menschliche utopie herbeisehnen.

ich glaub ein bier und man koennte stundenlang drueber gruebelreden schwingen … aber das will ich heut nicht tun. ich kaempf lieber noch ein wenigjlimo mit dem verschluss der japanischen limo-flasche von gestern … so was stoerrisches hab ich noch nich gesehen :O gibt nix zu drehen und was mit den anbauteilen geschehen soll, ist mir auch noch nicht ganz klar … bin ich zu voreilig, wenn ich gedanken an flaschenhals abschlagen nicht mehr lange fort schieben mag?

morgen gehts nochmal auf eine kloine wanderung — falls es nicht allzudolle regnet oder schneit und schwupps ist der urlaub auch schon wieder vorbei.

bis dahin und mindestens oder ueberhaupt und sowieso

A.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s